Wer hat die Bücherwürmer losgelassen?

Vorlesetag
„Selection", „Verloren in der Wildnis", „Die Welle" sowie viele weitere aufregende Bücher stellten Schülerinnen und Schüler der 11/4 und 11/5 am diesjährigen Vorlesetag, dem 18. Dezember 2017, vor. In Decken und Kissen eingekuschelt lauschten Zuhörer aus den Klassen 5, 6 und 7 den mitreißenden Geschichten. Alle zwanzig Lesegruppen begaben sich dazu in gemütlich eingerichtete Räume. Die Vorleser aus der Oberstufe machten sie von 9.50 bis 11.15 Uhr mit Leseproben aus ausgewählten Büchern bekannt. Moritz Rothe stellte uns sogar seinen selbstgeschriebenen Roman „Unter Wasser und Glas" vor. Wie herrlich es ist, etwas vorgelesen zu bekommen – fast jeder kann sich da noch zumindest an seine Kindheit erinnern. Dank der Organisatorinnen Frau Clauß, Frau Holz und Frau Schäfer konnte die schöne Tradition dieses Tages fortgesetzt werden.

 

Vorlesetag  Voller Erwartungen: Vor dem Vorlesen werden die Gruppen eingeteilt


Mit großer Lust auf den Griff ins eigene Bücherregal daheim oder auch dem Wunsch, selber mal wieder etwas vorzulesen, kehrten die Schüler begeistert in ihre Klassen zurück. Jetzt gab es ausgiebig Zeit, sich über ihre vielfältigen Erlebnisse zu unterhalten.


Wir sind schon gespannt, welche Bücher nächstes Jahr vorgestellt werden!


Redaktion fontiweb
Foto: Milena, Jgst. 11