Merkur zieht vor der Sonne vorbei

Am 11.11.2019 fanden sich mehr als 40 Schülerinnen und Schüler hauptsächlich aus den Astronomiekursen der Schule und unser Schulleiter Herr Sass auf der Dachterrasse ein, um einen Merkurtransit zu beobachten. Bei einem Merkurtransit zieht der sonnennächste Planet als dunkler Punkt vor der Sonne vorbei. Um einen Merkurtransit beobachten zu können, benötigt man vergrößernde optische Instrumente mit geeigneten Sonnenfiltern. Auf der Dachterrasse wurden drei derartige Teleskope vorbereitet. Zum Glück verschwand gegen Mittag die Wolkendecke. Gerade rechtzeitig, um den Merkurtransit zu verfolgen. In Strausberg war er zwischen 13:35 Uhr und dem Sonnenuntergang um 16:17 Uhr beobachtbar. Die Bilder zeigen einen kleinen Eindruck. Auf den nächsten Merkurtransit müssen wir bis zum 13.11.2032 warten.

Die Venus, die sich zu bestimmten Zeiten ebenfalls genau zwischen Sonne und Erde befinden kann, zieht das nächste Mal im Jahr 2117 vor der Sonne vorbei. Von Mitteleuropa wird das allerdings nicht beobachtbar sein. Erst am 8.12.2125 haben unsere Nachfahren wieder die Möglichkeit, einen Venustransit von Deutschland aus zu beobachten, vorausgesetzt das Wetter spielt mit.  

 

 

 

Bild 1

Bild 2

Bild 3

 

Bild

1

2

3

Zeit (MEZ)

11.11.2019

14:16 Uhr

11.11.2019

14:47 Uhr

11.11.2019

15:20 Uhr

Kamera

ZWO ASI290MC

Canon EOS 1100 D

Canon EOS 1100 D

Optik

Lunt ST 60/500
Ha B1200 C OTA

63/840 Telementor mit Sonnenfilter (fokal)

63/840 Telementor mit Sonnenfilter (fokal)

Gesamtbelichtungszeit

0,00164 s

0,025 s

0,005 s

Anzahl der Frames

10

1

1

Noch zwei Tipps für Schülerinnen und Schüler des Theodor-Fontane-Gymnasiums:

Tipp 1:

Asteroidensuche

Speziell für interessierte Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 besteht ab Januar 2020 die Möglichkeit, Asteroiden zu suchen - und zu finden. Dazu werden wir Bilderserien von einem Teleskop in Hawaii erhalten und mit einer speziellen Software auswerten. Wer wissen möchte wie das funktioniert, erhält alle nötigen Informationen in einem Workshop am 17.01.2020 ab 14.00 Uhr im Raum 333. Die eigentliche Asteroidensuche beginnt dann Ende Januar/Anfang Februar 2020. Wer an dem Workshop teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen und meldet sich bitte unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.

 

Tipp 2:

Astronomie am Samstag

Die Reihe „Astronomie am Samstag“ ist wieder gestartet. Am 07.12.2019 ging es los. Alle weiteren Informationen findet man hier.

Text und Bilder: R. Böhlemann