Hoch hinaus ging es am letzten Schultag des Jahres. Beim diesjährigen Weihnachtsspringen wurden Rekorde gebrochen.

Der Wettbewerb, ausgerichtet von der Fachkonferenz Sport, wurde von Frau Gieseke und Herrn Schneider geleitet. Beide sagten: „Dieser Wettkampf findet aus gemeinschaftlichem Interesse der Lehrer und Schüler am Sport statt. Zudem gilt dieser Tag dem Austesten der Grenzen des persönlichen Könnens. Und mit all den Hochspringern den Tag zu verbringen, ist auch etwas sehr Besonderes.“ Alle Teilnehmer sämtlicher Jahrgangsstufen von der 5. bis zur 12. Klasse versammelten sich zu Beginn der 1. Stunde in der Turnhalle. Begleitet von Musik, sprangen die Sportler über sich hinaus. Mit Urkunden, Preisen und Weihnachtsbelohnungen wurden die Schüler in frohe und gesunde Weihnachtsferien entlassen.

Die Sieger erhielten Preise im Wert von insgesamt 120 Euro, die vom Escape Room Strausberg gesponsert wurden.

Die Sieger des Hochsprungwettkampfes sind:

Klassen 5/6: Katharina (6.) mit 1,06 und Tim-Nico (6.) mit 1,17

Klassen 7/8: Malena (7/5) mit 1,33 und Tobias (7/6) mit 1,39

Klassen 9/10: Darja (9/1) mit 1,39 und Florian (10/1) mit 1,60 m

Gesamtsieger: Florian Heinrich mit 1,60 (10/1)

Gleich zwei Schulrekorde wurden gebrochen von:

Tobias Geinets mit 1,39 m (7/6) und

sowohl Malena Schnabel (7/5) als auch Lieselotte Heuke (7/3) mit jeweils 1,33 m.

Herzlichen Glückwunsch!

Nikita, Jgst. 11

Fotos: Paul, Jgst. 11